Immobilien Lehmann Schnupperserie  

   

Radsportevents  

   
   

Bohnenberger übernimmt Gelbes Trikot, Halter verteidigt sein Gelbes Trikot erfolgreich

Nach den trockenen und heißen letzten Tage war das Wetter bei der Interstuhl-Etappe in Pfullingen wenig einladend. Der VFL Pfullingen hatte einen anspruchsvollen gleichzeitig aber schönen Innenstadtkurs ausgewählt und diesen erstklassig präpariert. Durch den einsetzenden Regen war die Rennstrecke wegen der zahlreichen Fahrbahnmarkierungen und Kurven aber sehr schwierig zu fahren.

Im Rennen der Frauen und Senioren setzen sich Gunter Bohnenberger, die Bundeligafahrerin Sarah Scharbach und Werner Brühl aus Ottenbach bereits früh vom Feld ab und überrundeten dies teilweise mehrfach. Gunter Bohnenberger gelang es alle Wertungssprints zu gewinnen und mit der Maximalpunktzahl das Rennen für sich zu entscheiden. Gleichzeitig gewann er noch die Tagessprintwertung. Damit übernahm er auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden in dieser Rennklasse. Werner Jedlicka konnte im Laufe des Rennens ebenfalls 2 Punkte einheimsen und belegte Rang 6.

Für Thomas Halter galt es im Kleinen Finale das Leadertrikot zu verteidigen. Zusammen mit 2 weiteren Fahrern konnte er ebenfalls das Feld überrunden und belegte in der Endabrechnung den zweiten Rang. Dies reichte ihm, um sein Gelbes Trikot zu behalten.

Damit belegen Fahrer des RSV Tailfingen in 2 von 3 Rennklassen die Führungspositionen.

Die Interstuhl-Serie macht jetzt eine Pause bis Ende August um dann mit einem Bergzeitfahren in Wildberg und der Etappe rund um die Zentrale des Namensgebers in Tieringen in die Finalphase einzutreten.

Nach den 5 Rennen VR-Cup und Interstuhl-Cup in Fluorn hatten die Fahrer des Team The Quality Group des RSV Tailfingen am vergangenen Wochenende wieder 4 Rennen am Stück zu fahren.

Von Donnerstag bis Samstag galt es bei der Kriteriums-Challenge des Heuer-Cups 2 Leader-Trikots und die Gesamtwertung zu verteidigen. Dies gelang in eindrucksvoller Weise.

In Deisslingen konnte Thomas Halter das Rennen der Senioren 2 souverän gewinnen, Stefan Bock kam im selben Rennen bei den Senioren 3 auf Rang 6.

Im Rennen der Senioren 4 und Frauen kam es kurz vor Schluß zu einem Massensturz mit zahlreichen Verletzten. Darin war auch Gunter Bohnenberger verwickelt. Mit Schmerzen und beschädigtem Fahrrad beendete er das Rennen und kam aufgrund der davor ersprinteten Punkte noch auf Rang 4. Markus Brenner folgte auf Rang 5., Uli Bock auf Rang 9.

Bahnrad-Feeling kam beim Abend-Kriterium in Singen auf. Auf einem 500m-Rundkurs, der hohe Ansprüche stellte wurde das Rannen bei widrigsten äusseren Bedingungen ausgetragen. Nach einigen Stürzen im Rennen der Senioren 2 und 3 hielten sich Thomas Halter und Stefan Bock etwas zurück und belegten die Plätze 4 und 5. Bei den Senioren 4 fuhr besonders Gunter Bohnenberger mit Schmerzen und angezogener Handbremse, so daß es nur zu Rang 7 reichte. Markus Brenner belegt Rang 5, Uli Bock Rang 9.

Auf bekanntem Terrain und bei besten Rennbedingungen wurde die letzte Etappe in Mönchweiler ausgetragen. Auf dem schönen Rundkurs mit einer langen ansteigenden Zielgeraden setzte sich Thomas Halter bereits früh vom Feld ab und gewann erneut überlegen das Rennen der Senioren 2. Stefan Bock erreichte bei der Senioren 3-Klasse Platz 5. Bei den Senioren 4 waren Markus Brenner und Gunter Bohnenberger immer in der Spitz präsent konnten aber gegen die starke Konkurrenz nicht punkten. Am Ende reichte es beiden zu Rang 5 und 7. Uli Bock folgte im Verfolgerfeld auf Rang 9

Mit diesen Platzierungen konnten sowohl Thomas Halter als auch Markus Brenner ihre Leadertrikots verteidigen. In der Team-Gesamtwertung wurde der Vorsprung ausgebaut und die Titelverteidigung als Baden-Württembergischer Teammeister der Senioren rückt in greifbare Nähe.

Am Sonntag stand dann noch die Interstuhl-Etappe in Geislingen auf dem Rennkalender. Im Rennen der Senioren 4 und Frauen konnte Gunter Bohnenberger 4 Wertungssprints für sich entscheiden und fuhr 2x auf Rang 2. Dies reichte zum deutlichen Rennsieg. Uli Bock erkämpfte sich mit Rang 3 ebenfalls einen Podiumsplatz. Thomas Halter verteidigte mit Rang 3 sein Leadertrikot bei den Senioren 2 und 3 erfolgreich.

Gleich zweimal mussten die Fahrer des Team The Quality Group des RSV Tailfingen am Wochenende an den Start.

Am Samstag stand in Ottenbach bei Göppingen eine Etappe des Interstuhl-Cups auf dem Kalender. Der Kurs in einem Wohngebiet war geprägt durch enge Kurven und Wellen, die mit hohem Tempo gefahren wurden. Im Rennen der Frauen und Senioren attackierte Bundesligafahrerin Sarah Scharbach bereits kurz nach dem Start. Ihr konnten nur Gunter Bohnenberger und Otto Huggenberger aus Lauingen folgen. Das Trio arbeitete gut zusammen und konnte bereits zur Rennhälfte das Feld komplett überrunden. Vor der Schlußwertung führte Gunter Bohnenberger das Rennen mit 4 Wertungspunkten vor Sarah Scharbach an. Diese setzte aber alles auf eine Karte, attackiert 3 Runde vor Schluß am Berg und konnte sich von ihren Begleitern lösen. Durch den Gewinn der Schlußwertung gewann sie das Rennen punktgleich vor Gunter Bohnenberger, der jedoch wie im Vorjahr das Rennen der Seniorenklasse gewann. Uli Bock fuhr mit Rang 3 ebenfalls auf das Podest.

Im Kleinen Finale, das bei starkem Regen gestartet wurde galt es für Thomas Halter seiner Leadertrikot zu verteidigen. Dies gelang ihm mit Rang 3 problemlos.

Am Sonntag waren die Auswahl-Fahrer des Radsportkreises Zollern-Eyach in Konstanz beim Heuer-Cup unterwegs. Im gemeinsamen Rennen aller Altersklassen entwickelte sich auf dem flachen Kurs mit zwei 180grad-Kehren ein sehr schnelles Rennen, das den Fahrern alles abforderte. Höchsttempo auf den langen Geraden, abbremsen vor den Kehren und wieder auf Tempo 45 beschleunigen. Und das 60 mal. Thomas Halter konnte sich mitte des Rennens zusammen mit 2 weiteren Fahrern leicht absetzen und ersprintete sich Rang 3 bei den Senioren Ü40. Damit verteidigte er auch in dieser Serie sein Leadertrikot erfolgreich. Bei den Senioren Ü50 belegt Stefan Bock Rang 7. Den Höhepunkt für das Team konnten die Senioren Ü60 Gunter Bohnenberger und Markus Brenner setzen, die einen Doppelsieg in dieser Klasse einfahren konnten. Mit seinem Tagessieg konnte sich Markus Brenner gleichzeitig auch noch das Leadertrikot  überstreifen.

Durch das starke Team-Ergebnis baute die Auswahlmannschaft ihren Vorsprung in der Baden-Württemberg-Liga deutlich aus und ist auf dem besten Weg ihren Titel zu verteidigen.

 Die Starter in Konstanz: Thomas Halter, Gunter Bohnenberger, Markus Brenner und Stefan bock

Thomas Halter als Lucky Loser

Der amtierende deutsche MTB-Meister Markus Westhäuser distanziert souverän die Konkurrenz beim Auftaktrennen des 25. Volksbanken- und Raiffeisenbanken Cup in Trillfingen und brilliert auch auf der 2. Etappe an Fronleichnam in Ostdorf.

Im Finale der 2. Etappe im Balinger Stadtteil konnte Thomas Halter der Favoritengruppe folgen und belegte Platz 3.

Kleine Kuriosität am Rande. Da Westhäuser sein Führungstrikot verteidigte und der Zweitplatzierte das Sprint-Trikot trägt war Halter somit der Lucky Loser des Tages und ihm wurde das Wagner-Trikot für den besten Senioren 2 Fahrer überreicht. Somit wahrt er seine Chancen auf eine Podestplatzierung im Gesamtklassement.

Kämpferisch zeigte sich Stefan Bock und belegte wie am Vortag in Trillfingen Rang 6 und hat somit bereits sein persönliches Ziel erreicht. Die sprintstarken Daniel Lohse und Werner Jedlicka kämpften sich wacker durch den anspruchsvollen Rundkurs in Ostdorf und konzentrieren sich auf das Finale in Onstmettingen am Samstag.

Gunter Bohnenberger stürzte kurz vor Rennende, konnte das Rennen jedoch beenden. Pech für ihn: da er erst in der 4. Runde vor Schluß stürzte gab es keine Rundenvergütung

Wegen Terminüberschneidungen waren die Fahrer des Temas The Quality Group des RSV Tailfingen am vergangenen Sonntag sowohl in Ellmendingen beim Heuer-Cup als auch beim Intersuhl-Cup in Deisslingen im Einsatz.

Die für die Auswahl des Radsportkreises Zollern-Eyach fahrenden Senioren des Teams wollen ihren Titel als Baden-Württembergischer Teammeister verteidigen. Deshalb haben sie den Schwerpunkt ihrer Renneinsätze auf den Heuer-Cup gelegt, in dessen Rahmen diese Meisterschaft ausgefahren wird. Auf dem sehr schwierigen Kurs in Ellmendingen mit langen Zielanstieg und enger Abfahrt musste Thomas Halter als Führender seiner Klasse bereits früh morgens bei kühlen Temperaturen an den Start. Er schlug sich hervorragend und kam hinter dem hessischen Landesmeister auf Rang 2. Damit baute er seine Führung in der Gesamtwertung aus. Erst später waren Stefan Bock in der Klassen Senioren Ü50 und Gunter Bohnenberger bei den Senioren Ü60 am Start. Beide erkämpften für die Teamwertung mit den Rängen 8 und 10 wertvolle Punkte. Markus Brenner vom RV Adler Empfingen, der ebenfalls für die Kreisauswahl startet konnte mit Rang 4 in der Tageswertung die tolle Teamleistung komplettieren.

In Deisslingen wurde die 4. Etappe des diesjährigen Interstuhl-Cups ausgetragen. Da Thomas Halter hier im Kleinen Finale das Leadertrikot innehat und dies auch verteidigen wollte, schwang er sich nach seinem Rennen in Ellmendingen ins Auto und fuhr nach Deisslingen. Es reichte ihm zeitlich noch zum Start. Im Kleinen Finale fuhr er dann noch etwas müde auf Rang 10, was aber zur Verteidigung seines Leadertrikots reichte. Daniel Lohse kam auf Rang 11.

Den ersten Podestplatz seiner Rennfahrerkarriere konnte zur Freude aller Teamkameraden Werner Jedlicka beim Rennen der Senioren und Frauen mit Rang 2 erkämpfen. Ebenfalls auf dem Podest stand Uli Bock mit Rang 3 in diesem Rennen.

Seine blendende Form bewies Marco Heller im Großen Finale. Nach hartem Kampf gegen die Elite-Amateure konnte er in der Wertung über alle Klassen Rang 3 einfahren. Dies brachte ihm dann auch den Sieg in seiner Klasse der Amateure.

   
rsv-tailfingen.de wird überprüft von der Initiative-S
© copyright by Team The Quality Group RSV Tailfingen e.V. 2017

Login