VR Cup  

   

Radsport-Schlecht-Schn.-Ser.  

   

Radsportevents  

   
   

Schindler zeigte sich auf allen Etappen und damit verschiedenen Terrains ganz vorne. Das dieses Jahr mit Fahrern aus ganz Deutschland sehr gut besetze Amateur-Etappenrennen fand letzte Woche im Zollernalbkreis statt.

Auf der ersten Etappe in Trillfingen belegte er bei Starkregen im Massenspurt den 8. Platz.
Auf der mittelschweren Etappe in Erlaheim kam er im Sprint des Hauptfeldes hinter einer 5-Mann Spitze auf den 7. Platz.
Die kurze harte Runde in Ostdorf wurde offensiv gefahren. Schindler war immer wieder in Gruppen, verpasste aber leider die entscheidende Attacke und kam nicht über einen 13. Platz hinaus.
Auf der Schlussetappe in Winterlingen zeigte er sich aber nochmals ganz vorne und schaffte den Sprung in die gut besetzte Spitzengruppe. Mit der dabei der auch der Gesamtführende des VR-Cups und derzeit auch Spitzenreiter der Rad-Bundesliga. Schindler belegte wieder einen sehr starken 7. Platz.

In der Gesamtwertung stand am Schluss ebenfalls der 7. Platz zu Buche. Damit war Schindler auch der beste Fahrer aus dem Zollernalbkreis und machte dem blauen Trikot des Team Quality Group alle Ehre.

Im Einsatz waren auch Daniel Lohse, Marco Heller und Felix Weber.
Heller kam auf jeder Etappe in der ersten großen Gruppe ins Ziel und zeigte eine solide Leistung.

   
rsv-tailfingen.de wird überprüft von der Initiative-S
© copyright by Team The Quality Group RSV Tailfingen e.V. 2017

Login